Mit dem Vis Moot-Vorbereitungsseminar von MCAB e.V. geht das Bremer Team den nächsten Schritt auf dem Weg zur erfolgreichen Wettbewerbsteilnahme

Unmittelbar nach dem Ende des virtuellen Wochenendblockseminars „How to Draft a Memorandum in International Business Law“ von Sandra Gerdes, LL.M. vor einer Woche ging die Vorbereitung für die diesjährigen Mitglieder des Bremer Vis Moot-Teams weiter. Organisiert von MCAB e.V. trafen sich die Bremer Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Vis Moot 2021/22 eine Woche lang, um sich weiter auf die Inhalte des Wettbewerbs vorzubereiten.

Da die Veranstaltung nur dem Vis Moot-Team offenstand, konnte sie auch unter Einhaltung der aktuell in Bremen geltenden Abstands- und Hygienevorschriften physisch stattfinden. So bot das Seminar dem Team auch Gelegenheit, sich vor Beginn der Schriftsatzerstellung besser kennenzulernen.

Inhaltlich bestand die Veranstaltung aus vier Teilen. Zunächst wurde anknüpfend an die Lehrveranstaltung „International Contract Law and Commercial Arbitration“, die im letzten Semester von Tobias Pinkel, LL.M. angeboten wurde, die Einführung in die Grundzüge des UN-Kaufrechts und des Schiedsprozessrechts wiederholt und vertieft. Auf dieser Basis bearbeiteten sodann die Studentinnen und Studenten im zweiten Teil der Blockveranstaltung in Teamarbeit kurze Fälle zu Vis Moot-Relevanten Themen. Dabei konnte sie nicht nur ihr zuvor theoretisch erlerntes Wissen praktisch anwenden, sondern auch ihre für den Wettbewerb zentrale Fähigkeiten, selbstständig in den relevanten Datenbanken materialen zu finden, verbessern. Bei der Besprechung der Fälle mit dem Teamleiter des diesjährigen Vis Moot Teams zeigte sich, dass die Vorbereitungsveranstaltungen bislang durchaus erfolgreich waren.

Der Höhepunkt war wohl der dritte Block der MCAB-Vorbereitungswoche: Ein Mini Moot Court zur CISG. Hier erhielten die Studierenden einen zweiseitigen Sachverhalt und eine Procedural Order eines Schiedsgerichts, auf deren Basis innerhalb von zwei Tagen kurze Plädoyers vorzubereiten waren. Dafür wurde das Vis Moot-Team für Wien in zwei Gruppen aufgeteilt, die jeweils eine Prozesspartei vertreten sollten. Als vorsitzender Schiedsrichter fungierte der Teamleiter Tobias Pinkel, als beisitzende Schiedsrichterinnen die beiden Teilnehmerinnen des Vis East Moot-Teams für Hongkong, die bereits im letzten Jahr am Vis Moot teilgenommen hatten.

Die Plädoyers wurden im Gerichtslabor der Universität Bremen gehalten und als Videos aufgezeichnet. So erhielten die Teilnehmerinnen auch zum ersten Mal die Chance, ihren eigenen Vortragsstiel aber auch die Überzeugungskraft ihrer Argumente im Nachgang anhand einer Videoanalyse selbst zu beurteilen.

Im letzten Teil der Veranstaltung ging es um die ganz praktische Vorbereitung der Vis Moot-Schriftsätze: Die Einrichtung eines gemeinsamen Cloud-Ordners, Festlegungen für gemeinsamen Zitierregeln, Festlegungen für das Layout des Schriftsatzes, Einrichtung einer Cloud-Ablage für gemeinsam benötigten Quellen und vieles mehr.

Damit sind die Vorbereitungsveranstaltungen, die an der Universität Bremen organisiert werden, abgeschlossen. Allerdings stehen vor Beginn der Schriftsatzphase noch externe Vorbereitungsseminare auf dem Programm. So hat sich das Team bei der Frankfurt Drafting School (FDS), die vom Frankfurt Moot Alumni Association e.V. organisiert wird, beworben und hofft, eine der begehrten Plätze zu erhalten.

MCAB-ev.de seit einem Jahr online

Während das Soldan Moot-Team 2021 der Universität Bremen (und wohl auch viele der 30 andern Teams, die sich im Wettbewerb mit den Bremer Studentinnen und Studenten messen werden) in einer Nachtsicht die letzten Verbesserungen an der Klageschrift erarbeitet, die in wenigen Stunden einzureichen ist, kommt MCAB-ev.de virtuell in Feierlaune: Denn genau vor einem Jahr, am Mittwoch, dem 05.08.2020 erblickte die Website von ebenfalls erst letzten Jahr gegründeten Verein das Licht der digitalen Welt. Seither informiert die Seite regelmäßig über alle Entwicklungen des Vereins sowie über alle wichtigen und unwichtigen Ereignisse, die die Teams der Universität Bremen für Moot Court-Wettbewerben betreffen. Insgesamt konnte die Website so drei Moot Court-Teams begleiten: Das Vis Moot-Team 2020/21, das am virtuellen Wettbewerb zum UN-Kaufrecht in Wien teilnahm, das Vis East Moot-Team 2020/21, das beim Zwillingswettbewerb in Hongkong antrat sowie das Soldan Moot-Team 2021, das sich gerade in der Schriftsatzphase des in Hannover ausgetragenen Wettbewerbs befindet. Auch zur Auswahl und Vorbereitung der neuen Teams für den Vis (East) Moot war auf der Seite schon einiges zu lesen. So stellt dieser News-Eintrag auch selbst eine Art kleine Jubiläum dar – es ist nämlich bereits der 75. der auf dieser Website von den drei Autorinnen und Autoren der Newseinträgen (Franca Braach, Maria Lucia Toma und Tobias Pinkel) veröffentlicht wurde. Entsprechend konnte sich MCAB-ev.de den Ruf aufbauen, selbst dem geneigten Leser neben einigen spannenden auch zahlreiche völlig irrelevante Informationen bereitzustellen.

Da es nunmehr gilt, diesen hart erarbeiteten Ruf auch zu bewahren, folgen nun einige völlig irrelevante statistische Informationen über diese Website. Die Zahlen und Daten stammen von der Webalizer-Auswertung der Logfiles und werden im Laufe des Tages nachgeliefert.

MCAB e. V. ist nun auch über Social Media erreichbar

Auf den neuen Social Media Accounts von MCAB e. V. (LinkedIn und Facebook) werden ab sofort noch tiefere Einblicke in die Arbeit des Vereins und den Ablauf des Vis Moot sowie des Soldan Moots zu sehen sein. Sehr gerne kann auch die Möglichkeit genutzt werden, hierüber direkt mit uns in Kontakt zu treten und Fragen zu klären. Zu den Accounts gelangen Sie hier:

Außerdem lohnt sich ein Besuch unseres Youtube-Kanals vor allem für diejenigen, die mehr über den Vis Moot erfahren möchten, denn die Vis Moot Teams 2019/20 und 2020/21 haben sich dort jeweils in einem Video vorgestellt. Die Vis Moot Teams aus Bremen verfügen zusätzlich auch über eine Instagram- sowie eine eigene Facebookseite und geben dort viele detaillierte Einblicke in die Arbeit der letzten Jahre. Die Links finden Sie hier:

Konstituierende Sitzung des Gesamtvorstands

Der zweite Gesamtvorstand von MCAB e.V. hat sich gestern, am Abend des 27.04.2021, zu seiner ersten offiziellen Sitzung getroffen. Auf der Tagesordnung stand neben der Koordinierung der Aufgabenverteilung die Aktivitäten des Vereins rund um den Vis Moot.

Ein weiterer Diskussionspunkt waren die nächsten Organisationsschritte bezüglich des Soldan Moots, an dem die Universität Bremen im Sommer zum ersten Mal teilnehmen wird. Der Bewerbungsstart liegt nur noch wenige Tage entfernt. Auch hier ist also Werbung für die Zusammenstellung eines entsprechenden Teams erforderlich. Der Verein ist aber sehr zuversichtlich und konnte bereits jetzt ein hohes Interesse an der Teilnahme an diesem zivilprozessrechtlichen Simulationsverfahren feststellen.

Die Mitglieder des Gesamtvorstands von MCAB e.V. letztlich haben beschlossen, in Zukunft mindestens alle zwei Monate zu tagen, um regelmäßig wichtige Anliegen zu besprechen und den Ideen des Vereins weiter auszubauen und umzusetzen. Die regulären Sitzungen werden an jedem zweiten Dienstag in ungeraden Monaten stattfinden. Die nächste Sitzung findet also am Dienstag, dem 11.05.2021 statt. Zudem hat der Gesamtvorstand beschlossen, zur Vergrößerung der Transparenz in Zukunft grundsätzlich mitgliederöffentlich zu tagen. Vereinsmitglieder, die die Zugangsdaten erhalten möchten, wenden sich bitte an vorstand@mcab-ev.de.

Informationen zur Wahl und Zusammensetzung des Gesamtvorstands sind hier aufrufbar.

MCAB e.V. wählt neuen Vorstand und Gesamtvorstand

Auf der ersten Mitgliederversammlung 2021 am Samstag, dem 24.04.2021 hat MCAB e.V. einen neuen Vorstand und Gesamtvorstand gewählt. Da der Verein im ersten Jahr seines Bestehens sehr schnell gewachsen ist, haben alle Mitglieder des Vorstands- und Gesamtvorstands zu Beginn der Mitgliederversammlung ihren Rücktritt zu Protokoll gegeben, um so eine Neuwahl der beiden wichtigsten Vereinsgremien für zwei Jahre unter Einbeziehung der Neumitglieder zu ermöglichen.

Zum neuen Vorstand wurden gewählt: Tobias Pinkel (Vorsitzender), Franca Braach (Stellvertretende Vorsitzende) und Teresa Vida Offenhäuser (Schatzmeisterin). Als weitere Mitglieder des Gesamtvorstands wählte die Mitgliederversammlung: Friedrich von Bosse (Schriftführer), Elsa Blakcori (Beauftragte für Sponsoring), Lucia Toma (Beauftrage für Öffentlichkeitsarbeit), Fiona Anton-Haase (Beauftragte für den Vis Moot), Anna Elisa Kremming (Beauftragte für den Soldan Moot), Janina Pecht (Beauftragte für ein jährliche Alumni-Treffen) sowie als weitere Mitglieder ohne Funktion Lori Sürücü, Jan Elia Fricke und Keanu Gerdes (Beisitzer).

Wegen der pandemischen Lage musste auch die erste Mitgliederversammlung 2021 erneut digital durchgeführt werden. Deshalb trafen sich zur heutigen Mitgliederversammlung 15 Vereinsmitglieder über ZOOM.

Neben den Wahlen der Vereinsvorstände standen auch weitere wichtigen Themen auf dem Programm. So wurde darüber diskutiert, ob sich MCAB e.V. in diesem Sommer für eine Teilnahme der Universität Bremen am Cross-Examination Moot einsetzen solle. Bei dem neuen, in Paris organisierten Wettbewerb, handelt es sich um einen Mock Trial bei dem die Vernehmung von Zeugen in Mittelpunkt steht. Die Mitgliederversammlung zeigte sich grundsätzlich interessiert. Dr. Benedikt Yuji Kaneko erklärte sich bereit, nach der Veröffentlichung des Falls diese grundlegend zu analysieren und dem Gesamtvorstand eine Empfehlung hinsichtlich der Teilnahme der Universität Bremen auszusprechen. Auf dieser Basis wird dann der Gesamtvorstand befinden, ob MCAB e.V. die Teilnahme eines Teams der Universität Bremen unterstützen wird. Auch wurde das zukünftige Betreuungskonzept für die Vis (East) Moot vorgestellt und beraten. Die wesentlichen Element, insbesondere das Aufstellen eines Teams bestehend aus zwei ehemaligen Vis Moot-Teilnehmerinnen und Teilnehmern für den Vis East Moot sowie die Aufteilung der studentischen Coachs in Verantwortliche für die einzelnen Themenbereiche fand breite Unterstützung der Mitgliederversammlung. Zudem fand auch der Vorschlag Zustimmung, ein jährliches Alumni-Treffen für alle ehemaligen Moot Court-Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Bremer Moot Court-Teams zu organisieren.

Weitere Informationen zur Mitgliederversammlung, wie die Einladung, die Berichte des Vorsitzenden und des Kassenprüfers und in Kürze auch das Protokoll sind im Archiv der Mitgliederversammlungen zu finden.

MCAB e.V. lädt zu einer Informationsveranstaltung zum Vis Moot ein

Seit einigen Tagen läuft das Bewerbungsverfahren für Studentinnen und Studenten der Universität Bremen, die Mitglied im nächsten Vis Moot-Team werden und 2021/22 die Universität Bremen in Wien wollen. Bei Verfassen die Bewerbung ergeben sich auch immer wieder Fragen. Da auch das Sommersemester 2021 wegen der pandemischen Lage erneut als rein digitales Semester durchgeführt werden muss, fehlt der persönliche Kontakt und die Möglichkeit auf dem Flur oder bei einem Kaffee Rede und Antwort zu stehen. Um dennoch die Möglichkeit zum informellen Gespräch zu schaffen und alle Fragen aus erster Hand zu beantworten, hat MCAB e.V. für den morgigen Freitag, dem 16. April 2021 ab 15:00 Uhr eine kurze Informationsveranstaltung über ZOOM organisiert. Mitglieder des letzten Vis Moot-Teams der Universität Bremen, der Teamleiter der letzten vier Teams, der auch das nächste Team wieder betreuen wird (Tobias Pinkel) und weitere Mitglieder des Coachs-Team für das nächste Team werden dort zur Verfügung stehen und alle Fragen bereitwillig beantworten. Die Veranstaltung ist unter dem nachstehenden Link zu erreichen.

https://uni-bremen.zoom.us/j/99944812619?pwd=N0l4akQwU3plMTlvMEdXdDVLNEVHQT09

Alternativ kann man sich auch mit den nachstehenden Zugangsdaten direkt über die ZOOM-APP anmelden.

Meeting-ID: 999 4481 2619
Kenncode: 454535

Um eine möglichst persönliche Atmosphäre zu schaffen, werden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gebeten, ihre Kamera einzuschalten.

Bereits am heutigen Donnerstag, dem 15. April 2021 beginnt um 17:00 Uhr (st) die Lehrveranstaltung „International Contract Law and Commercial Arbitration“, die auf den Vis Moot vorbereitet. Auch in der ersten Stunde dieser Veranstaltung wird der Vis Moot kurz vorgestellt und Fragen dazu beantwortet werden. Die Veranstaltung kann unter dem nachstehenden Link besucht werden:

https://uni-bremen.zoom.us/j/94649463652?pwd=czJqT3ZkalZNZ2lwOS9JMTEvZFdrdz09

MCAB e.V. lädt zur ordentlichen Mitgliederversammlung am Samstag, dem 24.04.2021 ein

MCAB e.V. lädt zur jährliche ordentliche Mitgliederversammlung am Samstag, dem 24.04.2021 um 14:30 Uhr ein. Wegen der pandemischen Lage wird die Mitgliederversammlung erneut in Form einer Videokonferenz über ZOOM angeboten.

Zugang zur Mitgliederversammlung ist über folgenden Link möglich:

https://uni-bremen.zoom.us/j/97689055300?pwd=cytRSWNTdXdvWXZnOUJxcnpWVFdkZz09

MCAB e.V. bedauert zutiefst, dass erneut kein persönliches Treffen der Mitglieder möglich sein wird. Dennoch bleibt zu hoffen, dass auch das Format der Videokonferenz einen regen Austausch zwischen den Mitgliedern ermöglichen wird.

Weil MCAB e.V. im letzten Jahr sehr schnell gewachsen ist und neue Vereinsmitglieder Verantwortung übernehmen wollen, haben Vorstand und Gesamtvorstand beschlossen, bereits ein Jahr nach Gründung des Vereins die beiden Vorstandsgremien neu zu wählen. Hierzu haben alle Vorstands- und Gesamtvorstandsmitglieder angekündigt, zu Beginn der Mitgliederversammlung von ihren Ämtern zurückzutreten. Damit ist es möglich, einen neuen Vorstand und Gesamtvorstand für zwei Jahre zu wählen.

Detaillierte Informationen zur Mitgliederversammlung, wie etwa die vom Vorstand vorgeschlagene Tagesordnung, können der Einladung zur Mitgliederversammlung des Vorsitzenden an die Mitglieder des Vereins entnommen werden.

Anlässlich der Mitgliederversammlung, hat auch der Vorsitzende den Tätigkeitsbericht vom MCAB e.V. für das Jahr 2020 an die Mitglieder verschickt. Auch der Bericht des Kassenprüfers für das Jahr 2020 haben die Mitglieder bereits erhalten. Nach der Vorstellung der Berichte, wird auf der Mitgliederversammlung auch eine Aussprache dazu stattfinden.

Der Vorstand von MCAB e.V. freut sich auch im digitalen Format auf zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Vereins und auf eine spannende Diskussion.

MCAB e.V. wünscht ein frohes Osterfest

MCAB e.V. wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Förderern sowie den Teams und ehemaligen Teams der Universität Bremen bei Moot Court-Wettbewerben ein frohes Osterfest und ein erholsames verlängertes Wochenende.

MCAB e.V. möchte die Gelegenheit nutzen, sich bei den vielen ehrenamtlichen Helfern sowie den Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Vis Moots für ihre großen Einsatz zu bedanken, der die erstmalige erfolgreiche Teilnahme der Universität Bremen am Vis East Moot in Hongkong und die erneute erfolgreiche Teilnahme am Vis Moot in Wien überhaupt erst möglich gemacht hat. Der Dank gilt auch den Sponsoren, Spendern und Fördern des diesjährigen Vis Moot-Teams, insbesondere den Rechtsanwaltskanzleien Hengeler Mueller, Noerr und Staab & Kollegen sowie Prof. Dr. Heinz Goddar, Partner bei Böhmert & Böhmert, ohne deren großzügige finanzielle Unterstützung die Teilnahme der Universität Bremen am Vis Moot sowie dem Vis East Moot ebenfalls nicht möglich gewesen wäre.

Doch nach dem Vis Moot ist vor dem Vis Moot. Bereits in wenigen Wochen wird die Auswahl der Teammitglieder für das Vis Moot-Team 2021/22 der Universität Bremen sowie der von Tobias Pinkel angebotene Vorbereitungskurs „International Contract Law and Commercial Arbitration“ beginnen. Genauere Informationen zum Bewerbungsverfahren für das Vis Moot-Team 2021/22 werden in Kürze unter News auf dieser Website veröffentlicht. Wir freuen uns schon jetzt über das Interesse und auf zahlreiche Bewerbungen. Neben dem Vis Moot kommen aber auch weitere Aufgaben auf MCAB e.V. zu. So wird sich der Verein und seine zahlreichen ehrenamtlichen Helfer mit dem Aufbau eines ersten Teams der Universität Bremen für den Soldan Moot 2021 zum deutschen Zivilrecht und zur anwaltlichen Berufspraxis beschäftigen. Nach Ostern kommt also wieder viel Arbeit auf MCAB e.V. zu.

Jetzt gilt es aber zunächst das Osterfest zu genießen, sich zu erholen und zahlreiche bunte Ostereier zu suchen.

Fünfte Sitzung des Gesamtvorstands: Vorbereitung der Mitgliederversammlung 2021 und Umbildung des Vorstands

Am heutigen Samstag, den 03.04.2021 ist der Gesamtvorstand von MCAB e.V. zu seiner ersten Sitzung in diesem Jahr zusammengekommen. Im Mittelpunkt stand die Vorbereitung der diesjährigen Mitgliederversammlung. Da der junge Verein seit seiner Gründung stark gewachsen ist und weitere Aufgaben übernehmen will, soll der Vorstand und Gesamtvorstand auf der nächsten Mitgliederversammlung, die auf den 24.04.2021, 14:30 Uhr festgelegt wurde, erweitert aber auch umgebildet werden. Um die Umbildung möglichst einfach zu gestalten und dem neu gewählten Vorstand und Gesamtvorstand eine Legislatur von zwei Jahren zu ermöglichen, haben sich die aktuellen Vorstands- und Gesamtvorstandsmitglieder dazu verabredet, zu beginn der kommenden Mitgliederversammlung geschlossen ihren Rücktritt zu erklären, auch wenn zahlreiche aktuelle (Gesamt-)Vorstandsmitglieder wieder für ihre aktuelle Position kandidieren werden. Zudem hat der Gesamtvorstand beschlossen der Mitgliederversammlung zu empfehlen den Gesamtvorstand um zwei Mitglieder mit Funktion zu erweitern, nämlich einen Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit und einen Beauftragten für die Organisation jährlicher Moot-Court-Alumni-Treffen.

Neben der nächsten Mitgliederversammlung stand auch die weitere Unterstützung der Moot Court-Teams der Universität Bremen durch MCAB e.V. auf der Tagesordnung. Die Idee, zukünftig ein Team bestehend aus sechs Personen für den Vis Moot in Wien und ein Team aus zwei ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Vis Moots für den Vis East Moot in Hongkong zusammenzustellen, fand dabei die einhellige Unterstützung des Gesamtverstands. Zudem wurde die Idee diskutiert, das aktuelle Betreuungskonzept des Vis Moot-Teams durch vier studentische Fachbetreuer für jeweils eines der vier inhaltlichen Probleme eines Vis Moot-Falls in der Schriftsatzphase zu erweitern. Zudem wurden für das Vis Moot-Halbjahr monatliche Vis Moot-Treffen mit allen aktuellen und interessierten ehemaligen Vis Moot-Teilnehmerinnen und Teilnehmern angeregt. Als weitere Aktivität fand die Unterstützung des Aufbaus eines Teams der Universität Bremen für den Soldan Moot breite Unterstützung im Gesamtvorstand. MCAB e.V. will insbesondere bei der Suche nach interessierten Studierenden helfen und das Soldan Moot-Team der Universität Bremen durch die Zahlung einer Ehrenamtspauschale für einen Coach sowie die Organisation und Finanzierung der notwendigen Reisen unterstützen.

Letztlich wurden auf der Gesamtvorstandssitzung noch Richtlinien für die Erstattung von Reisekosten verabschiedet. Die fünfte Gesamtvorstandssitzung war zugleich die letzte Sitzung des Gründungsgesamtvorstands. Die Diskussionen zeigten, dass auch auf den am 24.04.2021 zu wählenden neuen Gesamtvorstand eine Menge Arbeit zukommen wird.

Moot Court Association Bremen (MCAB) e.V. feiert ersten Geburtstag

Kurz bevor die ersten coronabedingten Kontaktbeschränkungen in Deutschland in Kraft traten, wurde am Samstag, dem 21.03.2020 der Moot Court Association Bremen (MCAB) e.V. gegründet. Ein Jahr später kann der Verein bereits auf zahlreiche Erfolge zurückblicken, auch wenn ob der noch immer andauernden pandemischen Lage nicht alle geplanten Projekte umgesetzt werden konnten. Noch immer steht eine Gründungsfeier aus, zu der alle ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Moot Court-Teams der Universität Bremen eingeladen werden sollen. Hierdurch soll eine bessere Vernetzung zwischen ehemaligen und aktuellen Moot Court-Teilnehmerinnen und -Teilnehmern erreicht und so MCAB e.V. noch mehr Kraft verliehen werden.

Trotz der aller Coronaauflagen funktionierte aber auch vieles sogar besser als erhofft. Das wohl wichtigste Projekt im ersten Jahr seines Bestehens war, zusammen mit dem Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Bremen nach Ende des ForstA-Projekts ein Konzept zur Verstetigung der Teilnahme am Vis Moot zu erstellen und erfolgreich umzusetzen. Dazu zählten in erster Linie die Organisation eines Vorbereitungsworkshop im September und die zum Verein gehörenden ehrenamtlichen studentischen Coachs, die das Team der Universität Bremen unterstützen und so einen wesentlichen Beitrag zu deren Erfolg leisten. Zudem übernahm der Verein organisatorisch zahlreiche Aufgaben für das Vis Moot-Team. Über die Verstetigung der Teilnahme am Vis Moot in Wien hinaus gelang dem Verein ein weiterer Erfolg: MCAB e.V. finanzierte die erste Teilnahme eines Teams der Universität Bremen am Vis East Moot in Hongkong. Auch wurden erste Konzeptideen entworfen, wie auch in Zukunft eine Teilnahme am Hongkonger Wettbewerb sichergestellt werden kann.

Nach einem Jahr hat MCAB e.V. allen Grund sich und seine Erfolge zu feiern. Es ist also an der Zeit, zumindest virtuell die Gläser zu erheben. Leider muss auf Grund der noch immer geltenden Kontaktbeschränkungen und der beginnenden dritten Sars-CoV-2-Welle in Deutschland eine klassische Geburtstagsfeier mit Kaffee und Kuchen und – zu fortgeschrittener Stunde – auch einigen geistigen Getränke entfallen. Vereinstreffen und -Feiern werden also zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden müssen.

Vor MCAB e.V., der sich zum Ziel gesetzt hat, Moot Courts als festen Bestandteil der juristischen Ausbildung in Bremen zu etablieren und auszubauen, liegt aber auch noch sehr viel Arbeit. Im zweiten Jahr seines Bestehens sollen vor Allem zwei Projekte in Angriff genommen werden: Der Aufbau des ersten Teams der Universität Bremen für den Soldan Moot zum deutschen Zivil- und Anwaltsrecht sowie – so es die Coronalage im zweiten Halbjahr 2021 zulassen wird – die Organisation einer Gründungsfeier, zu der alle ehemaligen Moot Court-Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingeladen werden sollen.